Startseite

Schön, dass Sie auf unserer Homepage vorbei schauen…..

Wir, der Ortsverband Edertal von Bündnis 90/ Die GRÜNEN, freuen uns über Ihr Interesse an uns und unseren Themen.

 Kreisvorstand (2)

 

 

WLz vom 04.02.2017

WLz vom 04.02.2017

Die GRÜNEN hatten sich im Wahlkampf-Flyer 2016 für einen funktionierenden Kindergarten-Bus ausgesprochen .

Es bedarf nicht der SPD, um uns an unsere Aussagen im Wahlkampf zu erinnern!

Bei einer Ausnutzung von 10-15 Kindern in einem  Reisebus kann weder aus ökologischen noch aus ökonomischen Gründen von einem funktionierendem System gesprochen werden.

Ebenfalls wichtig bei der aktuellen Entscheidung war uns, dass für alle Kindergärten im Edertal 10.000€ für Bildungsfahrten eingestellt werden.

Seit ca. 10 Jahren diskutiert die Gemeindevertretung  über die Reform des Kiga-Busses, ohne Erfolg. Das Thema wurde auf Grund der Mehrheiten immer von einer Wahl zur anderen verschoben.

Nun wurden mit Hilfe unseres Votums Fakten geschaffen.

Jetzt müssen Konzepte auf den Tisch, wenn der Bus so wichtig und unverzichtbar ist… alle sind zur Mitarbeit aufgerufen!!

Wir denken, alle sind für gerechte, ökologische und ökonomische Vorschläge dankbar.

Die GRÜNEN sind überzeugt, die Hausaufgaben werden gemacht ….

05.02.2017

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde grüner Ortspolitik,

das vergangene Jahr hat für uns alle eine wichtige Veränderung in der Kommunalpolitik gebracht. Eine Fraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN hat erstmals Einzug in das Edertaler Parlament gehalten!Ihr habt dazu beigetragen, dass grüne Ortspolitik im Edertal betrieben werden kann. Durch die regionale Presse, Facebook oder durch unsere Homepage (www.edertal-gruene.de) seid ihr sicherlich darüber informiert, welche Ziele die Fraktion durch entsprechende  Anträge in der Gemeindevertretung verfolgt.

Derzeit liegt ein Antrag in dem Ausschuss Bauen-Planen- Umwelt-…. , mit dem Inhalt des Verzichts von Pestiziden auf kommunalen Flächen.  Bevor es zu einer Abstimmung kommen kann, müssen noch weitergehende Informationen beigebracht werden. Weiterhin bedarf es aber noch grundlegender Überzeugungsarbeit der Ausschussmitglieder.

Dem Arten- und Gewässerschutz, der biologischen Vielfalt und noch sauberer Luft kämen wir bei einem positiven Abstimmungsergebnis ein gutes Stück näher.

In der Familien bzw. Sozialpolitik sorgte unsere Fraktion durch einen Änderungsantrag dafür, dass im Rahmen einer baulichen Maßnahme am Kindergarten Bergheim die Voraussetzungen zur Inklusion (Behindertengerechte Toilette für Kinder und Erwachsene) erfüllt wurden.

Aber nicht nur die Fraktion gestaltet die Politik. Basisdemokratie ist ein Grundsatz der GRÜNEN. Ihr alle könnt die Ortspolitik in Edertal mitgestalten. Eine Möglichkeit hierzu ist, Eure Anliegen dem Vorstand (jedes Mitglied ist gleichberechtigt) schriftlich  (z.B. über das Kontaktformular der Homepage) mitzuteilen. Begrüßenswerter wäre es jedoch, wenn Ihr zu den Ortsmitglieder- Versammlungen und den Fraktionssitzungen kommen würdet und wir im regen Austausch miteinander Ziele festlegen und für  noch mehr GRÜN in unserer Gemeinde sorgen würden. Den nächsten Termin einer  OMV teilen wir rechtzeitig mit.

Zunächst wünschen wir Euch jedoch einen guten Start ins Neue Jahr und für den großen Rest des Jahres Glück und Zufriedenheit.

Mit Grünen Grüßen

Euer Vorstands-Team

 

 

GRÜNE Edertal und Bad Wildungen besichtigen Bio Hühnerhof Knöfel in Anraff.

Nach dem Tag der Offenen Tür haben die Ortsverbände von B90/GRÜNE Edertal und Bad Wildungen die Gelegenheit ergriffen sich von Frau A.Knöfel den Ökohof in Anraff für insgesamt 6000 Legehennen zeigen zu lassen.
Die Fragen sowohl  zum Tierwohl, sowie die  Unterschiede zu konventionellen Lege- Hühner Betrieben wurden kompetent dargelegt. Man merkte bei jeder Antwort wie viel Engagement Frau A. Knöfel und Ihre Familie in den Biohof einfließen lassen.  Die Fam. Knöfel  hat sich entschieden den bestehenden Landwirtschaftsbetrieb nicht mehr als Nebenerwerb, sondern als Haupterwerbsbetrieb zu betreiben und das als Bioland Bauernhof.  Nach dem Studium der Agrarwirtschaft und der Erfahrung aus der Industrie entschied sich Frau A. Knöfel für die Biolandwirtschaft.
Mit Hilfe der Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) die gemeinsam von Alnatura und NABU getragen wird, wurde der Schritt zur Umsetzung geebnet.  Um Fördermittel zu gewinnen musste man eine Jury von dem zukunftsfähigen Projekt überzeugen. Das gelang der Fam. Knöfel, denn die Kombination von Legehennenhaltung mit Imkerei und dem Anbau von Haselnüssen, Holunder und alten Obstsorten verspricht eine Naturnahe Landnutzung.    6000 Tsd. Hühner  sind die magische Grenze von der man als Familie leben kann. Die Bioland Kriterien sowie die regionale Vermarktungs-strategie ist Fa. Knöfel sehr wichtig, aber auch dass die Hühner von einem Ökohof kommen.
Die Hühner der Rasse Lohmann braun plus kommen demnächst in den Stall und verbleiben bis zur Zeit der Mauser oder des Schlachtens im Betrieb. Je Huhn steht ein Grünlandauslauf  von 5,6 qm (Vorgabe 4,0 qm) zur Verfügung. Die Eier werden über Ei.Q nach Leuderode und von dort über tegut und Naturkostläden verkauft.
Eine zusätzliche Vermarktung auf regionalen Märkten ist ein weiteres Ziel. Der Hühnerdung soll auf eigenen Flächen in Größe von 50 HA ausgebracht werden.
Die GRÜNEN wünschen der Fam. Knöfel ,wegen der mutigen Entscheidung so einen Betrieb am Markt zu etablieren, viel Glück und Erfolg“.
besuch-huehnerhof-knoefel

Foto: Kunz / Stützle

Neuer Vorstand bei den Edertaler Grünen

Auf der Jahreshauptversammlung der Edertaler Bündnis90/Die Grünen wurde ein neuer Vorstand gewählt. Zu gleichberechtigten Vorsitzenden wurden Karin Krüger (Sprecherin) Bergheim, Rainer Pfeffermann (Fraktion) Affoldern und Roswitha Kunz (Kasse) aus Gellershausen gewählt.
vorstand2016
Die ehmalige Vorsitzende Evelyn Schlächter-Verch hat auf eine weitere Kandidatur aus beruflichen Gründen verzichtet. „Wir danken unserem Gründungsmitglied Evelyn Schlächter-Verch für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren“  so R. Pfeffermann. In ihrem Rechenschaftsbericht ging Evelyn Schlächter-Verch auf die Arbeit des Ortsverbandes in den letzten 2 Jahren ein, wie z. B. die Veranstaltung zu TTIP, Infostände und Unterschriftenaktionen gegen TTIP und  Fracking, sowie kommunale Themen.
Eine Liste zur Kommunalwahl wurde durch das Engagement von Rainer Pfeffermann im letzten Herbst vorangetrieben und endete positiv für den Ortsverband mit der Wahl von 3 Mitgliedern in die Gemeindevertretung, Franz-Josef Göllner (Wellen), Rainer Pfeffermann (Affoldern) und Silke Backhaus (Königshagen). In seinem Bericht aus der Fraktion ging Rainer Pfeffermann nochmal auf den Kommunalwahlkampf und die konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung ein.
Frank Lange (Mehlen) wurde für die Grünen in den Gemeindevorstand gewählt.
In einigen Punkten wurde die Satzung des Ortsverbandes überarbeitet.